Das Anti-Gewalt-Training als ambulantes Instrument zur
Prävention weiterer Gewaltdelikte


In Anlehnung an internationale Standards und Erfahrungen in der Arbeit mit gewalttätigen Männern wurde vom Gewaltschutzzentrum Tirol und dem Verein Neustart ein Trainingsprogramm für gewalttätige Männer entwickelt.
Zentrale Intention dieses Programmes ist die Prävention weiterer Gewalttaten, damit wird dem staatlichen Auftrag an das Gewaltschutzzentrum Tirol, für einen möglichst umfassenden Opferschutz Sorge zu tragen, entsprochen.
Parallel zum Täterprogramm beim Verein Neustart findet die Unterstützung der Opfer im Gewaltschutzzentrum Tirol statt. Zusammenarbeit, Fallführung und Informationsaustausch sind gesichert durch laufende Arbeitsgespräche mit der Staatsanwaltschaft Innsbruck, dem Gewaltschutzzentrum Tirol und dem Verein Neustart.
Das vom Gewaltschutzzentrum Tirol und dem Verein Neustart Tirol in einem multidisziplinären Team gemeinsam konzipierte Anti-Gewalt-Trainingsprogramm ist seit Ende 2008 in der Umsetzungsphase.