Ab 11.05.2020 sind im Gewaltschutzzentrum Tirol unter Berücksichtigung von entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen persönliche Beratungen wieder möglich.

Es gelten jedoch folgende Rahmenbedingungen, die zu beachten sind:

  • Telefonische Terminvereinbarung: Direkte Kontakte mit externen Personen können nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung und bei dringenden Anliegen, die nicht durch eine telefonische Beratung oder per E-Mail bearbeitet werden können, stattfinden. Die Termine müssen pünktlich eingehalten werden. Die Klientinnen und Klienten werden von der Mitarbeiterin, mit der der Termin vereinbart wurde, beim Eingang abgeholt.
  • Mund-Nasen-Schutz und Abstand: Gem. § 1 Abs. 2 COVID-19-Lockerungsverordnung ist es für das Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen vorgeschrieben, dass a) Mund und Nase abgedeckt/geschützt werden und b) ein Sicherheitsabstand von mindestens 1 Meter eingehalten wird.
  • Händedesinfektion: Nach Betreten der Büroräumlichkeiten des Gewaltschutzzentrums ist die Desinfektion der Hände vorgeschrieben.

Wir sind auch weiterhin telefonisch für Sie erreichbar. Von Montag bis Freitag von 09.00–18.00 Uhr unter 0512  57 13 13. Am Wochenende können Sie uns unter 0660 81 11 678 von 10.00–18.00 Uhr erreichen.

Sie können uns auch ein E-Mail an office@gewaltschutzzentrum-tirol.at schreiben.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Team des Gewaltschutzzentrums Tirol

Information:

Aufgrund der momentanen Ausgangssperren haben viele Menschen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, nicht die Möglichkeit Hilfe zu rufen oder sich selber an eine Opferschutzeinrichtung zu wenden. Sollten sie als Nachbar, Angehöriger oder Bekannter wahrnehmen, dass jemand Hilfe braucht, rufen sie bitte entweder den Polizeinotruf 133 oder melden sie sich beim Gewaltschutzzentrum Tirol. Vielen Dank!

Gewalt­schutz­zentrum Tirol

Gewaltschutzzentrum Tirol

Information ist Hilfestellung


Neu: Sprechstunden in St. Johann i. T.

Ab August 2019 bieten wir jeden 1. Mittwoch im Monat Sprechstunden im Bezirkskrankenhaus St. Johann i. T. an, jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr. Der erste Termin ist am 7. August.

Tätigkeitsbericht 2018

Tätigkeitsbericht 2018